Unsere Liebesgeschichte
Tja, das ist doch schon wirklich lange her, man kann es kaum glauben! Zum ersten Mal begegnet sind wir uns im Juli 1995 auf dem, wie es der Zeitungsmensch vom „Paar der Woche“ so schoen ausdrueckte, „legendaeren Ohrbecker Schuetzenfest“ (der muss da frueher auch schon mal gewesen sein...)!
Da war Kai mit seinen Sutthauser Freunden gelandet, weil es eben „legendaer“ war und Marc außerdem ein Schulfreund von Lars war – so ergab sich das dann eben. Und die kleine Carolin war zum ersten Mal auf der Zeltfete, Inga im Schlepptau und beide ganz aufgeregt. Lars hat uns dann sogar seinen Freunden kurz vorgestellt, und da hatte Carolin sich Kai auch schon ausgeguckt – Inga stand damals uebrigens eher auf Basti, der hat seine Chance aber irgendwie verpasst. Und dann kam irgendwann „Ironic“ von Alanis Morisette und Kai hat doch tatsaechlich mit Carolin getanzt, die daraufhin maechtig gestrahlt haben muss. Ganz Gentlemen haben Kai und Basti dann spaeter Inga und Caro den langen Weg (ca. 50m) nach Hause gebracht; leider musste Basti dabei einem Betrunkenen einen schoenen „Morgen!“ wuenschen, woraufhin der sich irgendwie genervt fuehlte und kurzerhand Kai von hinten ansprang, zwecks Pruegelei. Die Maedels flohen ins Haus, Basti versuchte Kai irgendwie beizustehen, aber Kai hatte den Boesewicht schnell im Griff und brachte ihn vor den Augen seiner spaeteren Schwiegermutter zu Boden, bevor auch er erstmals im Hause Schirmbeck Asyl suchen durfte. Auf die Actioneinlage gab es dann noch einen Lockstaedter für die beiden Jungs von der Herrin des Hauses und für Caro und Inga einen kleinen Kuss vom jeweiligen Herzbuben – pling! Von da an hatte Lars gluecklicherweise jedes Jahr einmal Geburtstag und feierte auch immer schoen eine Riesenparty – und Caro machte die Theke. So konnte sie jedes Jahr einmal auch Kai wiedersehen, still und heimlich vom Zapfhahn aus, schließlich schien der sie irgendwie vergessen zu haben und war ja auch anderweitig vergeben. Und dann kam der 14. Mai 1999: Nadine feierte ihren 20sten Geburtstag im Koepi-Haus und Caro hatte mal wieder Thekendienst. So gegen 2 Uhr gingen die Becher an der Theke aus und Caro stuerzte sich zur pflichtbewussten Sammlung ins Getuemmel. Irgendwo stand Kai mit Marco Palm und fuehrte hoechstwahrscheinlich wichtige Fußballergespraeche; trotzdem sprach er die mit Bechern Beladene an, um Marco von seiner damaligen Heldentat auf dem Schirmbeckschen Hof zu erzaehlen („Bunse’s kleine Schwester“ musste es ja als Augenzeugin bestaetigen). Irgendwie wollten wir auf diese ruhmreiche Erinnerung noch was zusammen trinken und bewegten uns Richtung Theke – verloren dabei aber unergruendlicherweise Marco Palm. Egal. Kai und Caro tranken, quatschten und ploetzlich – Kuss! Hä? Keine Ahnung, das war Magie. Viel mehr wird auch nicht verraten – was denn nun? Es endete mit ca. 6 Wochen Funkstille. Der haette doch echt mal anrufen koennen!!!!!!!!! Dann gab es zum Glück noch Nadine, die Caro überredete, am Abend vor ihrer Abi-Entlassung (Frieseurtermin 7:30 Uhr!) doch zum Ohrbecker Schuetzenfest zu gehen, gestuetzt durch die Bemerkung, dass „der Kai auch wohl da ist“. Der Rest war schuechternes Wiedersehen aber baldiges Auftauen, Tanzen, Kuessen und Caro mal wieder nach Hause bringen – aber diesmal ohne Schlaegerei, dafuer aber nur bis vor die Tuer (statt Lockstaedter gab es aber einen echten Kuss!). Am naechsten Tag hat Kai Caro dann zwar noch mal den Abiball ein wenig vedorben (und Sandra uebrigens auch), weil er einfach nicht, wie versprochen, erschienen ist. Aber der Sonntag lief dann wieder wie am Schnuerchen und nach einigen Tuecken beim Auf- und Absteigen vom Motorroller konnten wir einen romantischen Erdbeerbecher in der Eisdiele in Lotte genießen – und von da an konnte uns nichts und niemand mehr trennen! Ja so war das, vor mittlerweile auch schon mehr als 8 Jahren... Und jetzt wird geheiratet!!!!!
Das Brautpaar